.

Envirotemp FR3-Flüssigkeit

Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit bietet im Vergleich zu Mineralöl eine erhebliche Kosten- und Leistungseffizienz

Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit ist ein natürlicher Ester, der aus erneuerbaren Pflanzenölen gewonnen wird – sie bietet einen besseren Brandschutz, eine höhere Lebensdauer/Belastbarkeit des Transformators und Vorteile für die Umwelt, welche Mineralöl überlegen sind und von keinem anderen dielektrischen Kühlmittel übertroffen werden. Da sie aus erneuerbaren Rohstoffen gewonnen wird, ist ihr CO2-Fußabdruck sehr gering – im Unterschied zu sämtlichen anderen Optionen bei Isolierflüssigkeiten. Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit wurde in mehr als 500 000 Verteiler- und Leistungstransformatoren weltweit eingesetzt und in Transformatoren bis 420 kV erprobt. Einige der größten Versorgungsunternehmen und Hersteller von Transformatoren auf der ganzen Welt vertrauen ihre Leistungs- und Verteilertransformatoren der Envirotemp FR3-Flüssigkeit an.

Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit verfügt über einzigartige Eigenschaften, welche Versorgungsunternehmen und ihre Partner bei den Erstausrüstern in die Lage versetzen können, höhere Kosteneinsparungen und Effizienz zu erreichen.

Gestaltung kleinerer Transformatoren zum Erreichen höherer Kapazitäten

Der Ausfall eines elektrischen Transformators wird häufig durch die Zersetzung des Feststoffisolationssystems (Zellulosepapier) verursacht. Folglich werden die Grenzen für den Betrieb eines Transformators (in Bezug auf die Temperatur) durch die thermischen Eigenschaften des Isolationssystems bei jedem Modell bestimmt.

Bei mit Mineralöl gefüllten Transformatoren ist die Wicklungserwärmung des Transformators typischerweise im Durchschnitt auf 55 °C (Standardpapier) bzw. 65 °C (thermisch stabilisiertes Kraftpapier) beschränkt, wodurch sich eine Heißpunkttemperatur von bis zu 110 °C ergibt. Ein Transformator, der mit Envirotemp FR3-Flüssigkeit gefüllt wird, kann jedoch bei einer um 20 °C höheren Temperatur betrieben werden als das Gegenstück mit Mineralöl und behält dabei die gleiche erwartete Lebensdauer bei. Im Vergleich zu Mineralöl schützt Envirotemp FR3-Flüssigkeit bei derselben Betriebstemperatur sogar das Isolierpapier bis zu 8-mal länger als Mineralöl.

Diese hohe Temperaturbeständigkeit ermöglicht

  • eine höhere Belastbarkeit von bis zu 20 % bei Stromwandlern.
    • Ist der Platz an der Einbaustelle begrenzt, können die Versorgungsunternehmen ihre Kapazität erhöhen, ohne ihre Transformatoren auswechseln zu müssen.
    • In Gebieten, in denen die Bevölkerungszahl steigt, können Versorgungsunternehmen ihre Belastbarkeit erhöhen und die Zuverlässigkeit der Leistung aufrechterhalten.
  • Gestalten Sie kleinere, effizientere Transformatoren, die möglicherweise bis zu 15 % weniger Flüssigkeit und bis zu 3 % weniger Baustoffe benötigen.

Sicherere, zuverlässigere Leistung des Versorgungsnetzes durch höheren Flammpunkt

Der Flammpunkt der Envirotemp FR3-Flüssigkeit liegt bei 360 °C, mehr als doppelt so hoch wie der Flammpunkt von Mineralöl. Dadurch wird der Brandschutz eines jeden Transformers erheblich verbessert, vor allem in stark belebten Bereichen wie Restaurants, Einkaufszentren und städtischen Gemeinden. Seit ihrer Einführung wurde bei mit Envirotemp FR3-Flüssigkeit gefüllten Transformatoren kein feuerbedingter Ausfall bekannt.

Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit wird von den Underwriters Laboratories und FM Global als Flüssigkeit mit hohem Brennpunkt sowie als Flüssigkeit der K-Klasse eingestuft. Durch diesen besseren Brandschutz können Versorgungsunternehmen:

  • den Freiraum in Gebäuden und Ausrüstung verringern,
  • den Bedarf an kostspieligeren Brandschutzsystemen streichen,
  • möglicherweise ihre Versicherungsprämien und Rückstellungsbeträge herabsetzen.

Durch die Envirotemp FR3-Flüssigkeit wird die Lebensdauer der Isolierung um einen Faktor in Höhe von fünf- bis achtmal erhöht, da sie über die einzigartige Fähigkeit verfügt, Staunässe zu entziehen und durch alterndes Papier ausgeheiztes Wasser zu absorbieren. Sie hilft auch zu verhindern, dass Papiermoleküle reißen, wenn sie Hitze ausgesetzt werden. Diese Eigenschaften können zu einer Erhöhung der Überlastbarkeit bzw. zu einer längeren Lebensdauer der Isolierung des Transformators führen, wodurch sowohl die Kosten während der Lebensdauer gesenkt als auch der Austausch von Anlagegütern auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

IOL acceslerated life testing equivalents

Die Envirotemp FR3-Flüssigkeit sorgt nicht nur für eine zuverlässige Leistung und einen besseren Brandschutz, sie bietet Versorgungsunternehmen auch eine exzellente Möglichkeit, einen Beitrag zum Umweltschutz in ihren Gemeinden zu leisten.

  • hergestellt aus 100 % erneuerbarem Pflanzenöl
  • letztendlich biologisch abbaubar laut der amerikanischen Umweltschutzbehörde (EPA)
  • nicht toxisch bei Prüfungen auf orale und aquatische Toxizität
  • enthält kein Petroleum, keine Halogene, Silikone und keinen Schwefel
  • hat einen geringen CO2-Fußabdruck – 56-mal weniger CO2-Emissionen als Mineralöl
  • CO2-neutral laut der Lebenszyklusanalyse von Building Environmental Economic Sustainability (BEES)

Aufgrund ihrer Vorteile für die Umwelt ist die Envirotemp FR3-Flüssigkeit eine ideale Option für nachhaltige Leistung bei geringen Kosten und eignet sich beispielsweise für Gebiete in der Nähe von Wasserstraßen, dicht bevölkerte Gebiete und Gebiete in der Nähe von Parks oder andere Gemeinschaftsbereiche im Freien.

Darüber hinaus bestehen viele Remediationstechniken, die zur Beseitigung von ausgetretenen Chemikalien eingesetzt werden. Einige, wie die Bioremediation, können schneller und günstiger sein als stärker verbreitete Remediationstechniken für Mineralöl, die in der Energieversorgungsbranche heute angewandt werden. Der Einsatz der Bioremediation ist die beste Technik bei der Beseitigung von ausgetretener Envirotemp FR3-Flüssigkeit, da es sich dabei um ein biologisch abbaubares Pflanzenöl handelt.

In diesem Zusammenhang

.
.